Oslo - Sehenswürdigkeiten einer reichen Stadt

* Lesezeit 4 Minuten *

              Weitersagen!


Oslo, Sehenswürdigkeiten, Den Norske Opera, Oper

Oslo bietet Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle. Norwegen ist durch sein Öl in der Nordsee zu einem der wohlhabendsten Staaten der Welt aufgestiegen. Der Staatliche Pensionsfonds, der größte Staatsfonds der Welt, verwaltet knapp 800 Mrd. Euro (!), bewahrt den Reichtum für die nächsten Generationen und sorgt für die Zeit nach dem Öl vor. Wahrscheinlich wirken deshalb die Menschen in Oslo so "relaxt", wenngleich sich die Hauptstadt in rasantem Tempo in eine moderne Großstadt verwandelt.

 

Symbol des modernen Oslo und Sehenswürdigkeit ist die neue

Den Norske Opera,

während mit "Aker Brygge" alte Industrieanlagen in eine Hafencity umgewandelt wurden und weitere Prestigebauten im Entstehen sind. Ich wäre gespannt darauf, alle paar Jahren einmal "nachzuschauen", wie dem eher "betulichen" Oslo dieser Modernitätsschub bekommt.

oslo - sehenswürdigkeiten: den norske opera

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Den Norske Opera, Oper

Den Anfang machte in den 60/70er Jahren das Sydney Opera House - ein direkt am Hafen errichteter ikonischer Bau mit phantastischem Ausblick auf die Bucht und Harbour Bridge. Danach wurden zahlreiche Opern- und Konzerthäuser in spektakulärer Lage direkt am Wasser errichtet, wie zum Beispiel in Kopenhagen, Göteborg und nicht zuletzt die Elbphilharmonie in Hamburg. Während man sich im Sydney Opera House wie auf einem Schiff wähnt, in Kopenhagen mit der Fähre zum Konzert fährt und in Hamburg von der Plaza der Elbphilharmonie einen grandiosen Blick auf Landungsbrücken und Hafencity genießt, zeichnet die 2008 eingeweihte Den Norske Opera etwas anderes aus:

 

das sich zum Wasser und zur Stadt absenkende Dach ist ein begehbarer, öffentlicher Raum.

Sydney, Oper
Hamburg, Elbphilharmonie, Großer Saal

Dieser schlichte Kubus aus Glas auf weißem Carrara-Marmor weckt unterschiedliche Assozia-tionen. Auf viele Besucher wirkt das Opernhaus wie ein auf Grund gelaufener Eisberg im Fjord Björvika oder eine gleißende Eisscholle - insoweit für mich die beste Einstimmung auf meine Weiterreise nach Spitzbergen. Beim Aufstieg über das Dach erwarten mich zwar keine Gletscherspalten, jedoch einige Stolperfallen in Form von Stufen und Absätzen. Die Architektur des Konzerthauses symbolisiert Offenheit und Transparenz in alle Richtungen,

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Den Norske Opera, Oper
Oslo, Sehenswürdigkeiten, Barcode-Viertel

bietet freien Blick von außen in einige Theaterräume und von innen auf die Stadtumgebung. Während des Aufstiegs bleibe ich immer wieder stehen, um entlang der spannenden Blickachsen zu fotografieren. Mich faszinieren die Spiegelungen in den riesigen Glasfronten und der Ausblick auf das "Barcode"-Viertel (links unten), einer neuen Bürostadt am Hauptbahnhof, die einem einstmals verrufenen Quartier ein neues Gesicht gibt. Ganz oben angekommen genieße ich in einer warmen Mittsommernacht das nicht enden wollende Dämmerungslicht.


© Erik Berg (Foto oben)

Die modernen Opern- und Konzerthäuser sind zum einen Prestigeobjekte und zum anderen Leuchttürme der städtebaulichen Umgestaltung. In Paris rückt man mit der neuen Philharmonie näher an die vergessenen "banlieues" heran, in Hamburg krönt die Elbphilharmonie die moderne Hafencity und in Oslo ist das Opernhaus der

Ausgangspunkt für einen umfassenden städtebaulichen Umgestaltungsprozess der Hauptstadt. Zukünftig wird der Kubus vom neuen Munch-Museum und der neuen Nationalbibliothek flankiert, während in der Nachbarschaft des Rathauses das neue Nationalmuseum entsteht.


Oslo - sehenswürdigkeiten: rathaus

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Rathaus
Oslo, Sehenswürdigkeiten, Rathaus

Anstelle des alten, ärmlichen Hafenviertels Vika begann man 1931 mit dem Neubau eines modernen Rathauses für Oslo. Unverkennbares Vorbild war das wenige Jahrzehnte früher fertiggestellte Stadthuset in Stockholm (Foto rechts oben). Aufgrund des zweiten Weltkrieges konnte der Bau erst 1950 zum 900-jährigen Stadtjubiläum von Oslo eingeweiht werden. Das trutzige, äußerlich eher abweisende Gebäude mit seinen gut 60 m hohen Türmen spiegelt in moderner Weise die gegenüberliegende Festung Akershus (Foto rechts unten).

Stockholm, Rathaus
© Stockholm.com
Oslo, Sehenswürdigkeiten, Akershus

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Rathaus

 

Innen erscheint mir das Gebäude um einiges attraktiver. Man betritt das Rathaus über den großen, marmorverkleideten Rathaussaal.

 

Hier wird jedes Jahr am Todestag von

Alfred Nobel (10. Dezember 1896)

der Friedensnobelpreis verliehen.

 

Die vergleichsweise kleine Fensterfront bietet einen schönen Blick auf den Oslofjord.

 

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Rathaus

Die Räume sind von zeitgenössischen Künstlern gestaltet. Die großflächigen Malereien zeigen die norwegische Nation in den 30er/40er Jahren und folgen deutlich dem Gebot der Verständlichkeit. Man kann die repräsentativen Räume (und das Munch-Zimmer links) frei und ungestört besichtigen.  

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Rathaus

oslo - sehenswürdigkeiten auf einem stadtspaziergang

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Schloß
Oslo, Sehenswürdigkeiten, Parlament

Im Dom (Fotos rechts) dominiert seit dem Stadt-jubiläum 1950 wieder der Barock; die Deckenmalerei entstand jedoch parallel zum Rathausbau.

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Rathaus

Links der Eingang zum Parlament (Stortinget); rechts nächtigen die Nobelpreisträger gleich nebenan im Grand Hotel.

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Dom

Ein Mitglied der königlichen Familie ist zu Hause - der goldene Löwe mit Axt auf rotem Hintergrund ist gehisst (Fotos links: Schloß).

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Grand Hotel
Oslo, Sehenswürdigkeiten, Dom
Oslo, Sehenswürdigkeiten, Nationaltheater

Mit Henrik Ibsen ist einer meiner Lieblingsautoren auf der Fassade des National- theaters (Foto oben) verewigt.

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Dom

oslo - skifestspiele am holmenkollen

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Holmenkollen

Es ist der "andere" Nationalfeiertag, wenn König Harald V. alljährlich im März zu den Skifestspielen am Holmenkollen ruft. 1892 fand hier das erste Skispringen statt und Arne Ustvedt siegte mit einem Schanzenrekord von 21,5 m. Heute finden bis zu 30.000 Zuschauer in der modernen Arena am Holmenkollen hoch über Oslo Platz und die Athleten kratzen an der 140 m - Marke. Ich bin beeindruckt, wie steil es vom 60 m hohen Schanzenturm abwärts geht. Die Skispringer beschleunigen auf 90 km/h, schweben bis zu 4,5 s in der Luft und haben im Auslauf eine Höhendifferenz von 121 m überwunden. Viel steiler als im Fernsehen sieht der Hang mit einer Neigung von 35 Grad aus.

Im Sommer können Mutige an einem Stahlseil die Strecke hinabsausen; das Skimuseum zeigt, warum die Norweger - seit 4.000 Jahren (!) - die Könige auf zwei Brettern sind.

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Holmenkollen
Oslo, Sehenswürdigkeiten, Holmenkollen
Oslo, Sehenswürdigkeiten, Holmenkollen

oslo - sehenswürdigkeiten: fram-museum / kon-tiki-museum

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Fram-Museum, Fram, Amundsen, Nansen

Oslo war für mich ein Zwischenstopp auf dem Weg in die Arktis. Dort wollte ich Spitzbergen an Bord der  "Antigua" am besten komplett umrunden. Deshalb durfte in Oslo ein Besuch bei den Helden meiner Jugend nicht fehlen, denn die "Fram" ist das legendäre Expeditionsschiff von Nansen und Amundsen. Leider ist das 1936 eröffnete Fram-Museum ein wenig in die Jahre gekommen, bietet dennoch eine große Informationstiefe. Das restaurierte Schiff im wechselnden orange-türkisen Licht wirkte jedoch ein wenig "plastikhaft".

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Fram-Museum, Fram, Amundsen, Nansen
Oslo, Sehenswürdigkeiten, Fram-Museum, Fram, Amundsen, Nansen

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Kon-Tiki-Museum, Kon-Tiki, Thor Heyerdahl

Der Reisebericht "Kon-Tiki - Ein Floß treibt über den Pazifik" von Thor Heyerdahl faszinierte mich ebenfalls in jungen Jahren. Erstmals las ich hier etwas über die Osterinsel und ihre mythische Geschichte - die Moai ließen mich nicht mehr los und Jahrzehnte später stand ich ihnen auf der Osterinsel selbst gegenüber.  Auf der Museumshalbinsel Bygdøy konnte ich im Kon-Tiki-Museum den Nachbau des Floßes in Augenschein nehmen.

Einmal am Tag wird Heyerdahl´s Oscar®-prämierter Dokumentarfilm (ich erinnere jeweils um 13 Uhr) gezeigt. Thor Heyderdahl war auch ein Pionier in der medialen Verwertung seiner Expeditionen und setzte früh auf die Macht der Bilder.

Oslo, Sehenswürdigkeiten, Kon-Tiki-Museum, Kon-Tiki, Thor Heyerdahl
Osterinsel, Rapa Nui, Moai

Dieser Reisebericht entstand nach einer Reise im Juli 2016.