Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee

* Lesezeit 6 Minuten *

              Weitersagen!


Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee

Christo* hatte uns vor mehr als zwanzig Jahren mit seinem Projekt "Wrapped Reichstag" in den Bann gezogen. Dieses monumentale, geschichtsträchtige Gebäude - ganz eingewickelt in einen grau-silbernen Stoff, dessen Farbe ständig im Licht changierte - nahm uns gefangen. Wir saßen mit tausend anderen auf der großen Rasenfläche vor dem Gebäude und genossen das mauerlose Berlin (mehr über den "Wrapped Reichstag" unten). Die Reise zu "The Floating Piers" sollte dieses Gefühl noch einmal zurückholen, denn Christo´s Kunstprojekte werden erst durch die Besucher so richtig zum Leben erweckt. Doch Christo hat schon Recht: Jedes Projekt ist einzigartig - und jedes Projekt kreiert eine eigene Atmosphäre.

   © Christo and Jeanne-Claude

Christo stellt auf seiner Internetseite für das Kunstprojekt

 "thefloatingpiers.com"

dieses Video und ausgewählte Fotos, von denen ich einige in diesem Blog zeige, für redaktionelle Zwecke zur Verfügung.

Christo war am 27. Oktober 2016 in der Harvard University Graduate School of Design im Rahmen der Gastvorträge "Rouse Visiting

Artist Lecture" zu Gast; die Veranstaltung ist auf dem YouTube-Kanal von Harvard veröffentlicht worden. In meinem Blog greife ich auf Ausführungen, die Christo dort gemacht hat, zurück.


* Christo stets synonym für Christo and Jeanne-Claude aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit verwandt.

Christo - walking on "the floating piers"

Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee

Christo´s "The Floating Piers" spielte sich auf zwei räumlichen Ebenen ab:

 

Als Spaziergänger und Teil der riesigen Menschenmenge auf "The Floating Piers" in der Sommerhitze unterwegs, auf einer schwankenden Brücke, das Wasser unter den Füßen fühlend.

Oder aus der Vogelperspektive vom Monte Isola nach einem schweiß- treibenden Aufstieg, den nur relativ wenige Besucher anstrengten, auf einen ameisengleichen Strom von Menschen auf einem goldgelben, manchmal orangen Band hinunter- blickend, die über das Wasser liefen.


Für mich stellte sich bei diesem Kunstprojekt keine Magie ein. Die "Marke Christo" und die zeitliche Verknappung zogen die Massen an. Es war ein bestens durchgeführtes Event mit viel Marketing im Vorfeld, Shuttle-Bussen und gelenkten Warte- schlangen. Christo versteht es wie ein Projektmanager, die Menschen für seine Kunstprojekte zu mobilisieren,

die er selbst als "nutzlos" bezeichnet. Kunst darf sehr gern "nutzlos" sein und löst gelungenermaßen beim Betrachter Emotionen, Gedanken oder Irritationen aus. "The Floating Piers" empfand ich als ziemlich schal, ließ mich eher gleichgültig zurück. Erst von oben betrachtet, mit etwas räumlicher Distanz und nicht mehr selbst als Teil der Inszenierung war Christo´s "The Floating Piers" ...

Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee

Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee

... zumindest visuell interessant. Nicht ohne Grund scheint auch die überwiegende Anzahl der Fotografien von Wolfgang Volz, der Christo seit Jahrzehnten begleitet, aus dieser

Perspektive aufgenommen worden zu sein. Einmal mehr fühle ich mich darin bestätigt, guten Erinnerungen besser nicht hinterherzureisen.


christo - von "surrounded islands" bis "The flotating piers"

Christo - "Surrounded Islands"

Meine erste Begegnung mit Christo´s Projekten hatte ich in noch jungen Jahren. Wir besuchten in Gent eine Ausstellung über "Surrounded Islands" (1983) - die Umrahmung von elf Inseln vor der Küste von Miami. Danach hatte dieses große Poster einen Platz an den Wänden unter unseren Museumsplakaten erorbert. Spätestens seit 1985 war Christo mit der Verhüllung der ältesten Brücke in seiner Wahlheimat Paris, "The Pont Neuf Wrapped", - hier lebte er von 1958 bis 1964 nach seiner Flucht aus Bulgarien - vielen ein Begriff als Künstler geworden, der projektbezogen arbeitete und wie er heute selbst sagt, vollkommen "nutzlose Projekte" realisiert.

 

"Niemand braucht meine Projekte - außer

Jeanne-Claude und mir. Die Welt kann wunderbar ohne diese Projekte überleben".

 

Und weiter führt er aus, daß er gegen jede Art von Propaganda allergisch ist, da er aus einem kommunistischen Staat stammt. "Das meiste in der heutigen Kunst ist Propaganda - Propaganda für die Umwelt, politische oder religiöse Themen." Von Paris wanderten Christo und Jeanne-Claude "nicht in die USA, sondern nach Manhattan" aus. "Ich kam mit einem Touristenvisum und verschwand dann für zwei Jahre".


Im Januar 2017 hat Christo das geplante Projekt "Over the river" (Überdachung des Arkansas River) in den Vereinigten Staaten angabegemäß aus politischen Gründen gegen Trump gecancelt, auch nachdem er jahrelang keine Genehmigung für dieses Projekt erhalten hatte. Christo und Jeanne-Claude haben auf ihrem gemeinsamen künstlerischen Lebensweg die Genehmigung für 37 Projekte erhalten von denen 22 realisiert wurden. Von den anderen 15 Projekten haben sich einige zerschlagen und andere sind "in mind" geblieben, wie Floating Piers.

© Christo and Jeanne-Claude
© Christo and Jeanne-Claude

christo - "the floating piers" - die vorgeschichte

Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee
© Christo and Jeanne Claude / Photo: Wolfgang Volz

"The Floating Piers" war Christo´s erstes großes Projekt seit "The Gates" im New Yorker Central Park in 2005 und seit dem Tod seiner Frau Jeanne-Claude in 2009. Im Gegensatz zu anderen Projekten war "The Floating Piers" nicht für einen bestimmten Ort bestimmt. Es hatte schon frühere Versuche gegeben, das Projekt umzusetzen. Der erste Versuch im Rio de la Plata vor Buenos Aires scheiterte jedoch ebenso wie in Daiba, in der Bucht von Tokio. In 2014 begann Christo mit seinem Team die konkrete Suche "nach ruhigem Wasser", wohl auch, weil den damals fast 80-jährigen das Gefühl beschlich, nicht mehr unendlich viel Zeit für die Realsierung zu haben. Deshalb mußten ein Land und ein Ort gefunden wer-

Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee
© Christo and Jeanne Claude / Photo: Wolfgang Volz

den, die eine rasche Umsetzung möglich erscheinen ließen. Man erinnerte sich an kleinere Projekte, die in zurückliegenden Jahren in Rom und in Mailand gelangen und fand zwischen den berühmten oberitalienischen Seen den unbekannteren Lago d´Iseo. Vor Sulzano fand Christo die ideale Konstellation mit einer vorgelagerten Insel, die normaler- weise nur per Fähre erreichbar ist, und die noch kleinere Insel Isola di San Paolo sozusagen als Zugabe.

Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee

Als glücklicher Zufall - wenn auch der Reputation des Projektes nicht zuträglich - zeigte sich, daß die Isola di San Paolo im privaten Besitz der Familie Beretta, verbunden mit dem ältesten Waffenhersteller Europas, war. Die Verbindungen von Franco Beretta und seiner Frau Umberta Gnutti haben wesentlich dazu bei- getragen, eine Genehmigung für das Projekt in nur zwei Jahren zu erhalten, für die es ansonsten viel länger brauchte.


christo - auf dem iseosee gehen menschen über das wasser

Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee
Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee
© Christo and Jeanne Claude / Photo: Wolfgang Volz

Christo ist angeblich brüsk am Telefon und mag keine Computer. Dafür ist er "schrecklich interessiert an den realen Dingen", an Wasser, Luft ... an den wirklich physischen Dingen. In unseren Städten sei alles reglementiert, alles nach bestimmten Regeln designed.

Seine Kunst ist flüchtig. Jeder Mensch ist eine einzigartige Person und jedes Projekt wird man nur einmal erleben, man muß sich ihm bei Wind und Wetter stellen. "Die Besucher von "The Floating Piers" gehen nirgendwo hin, gehen nicht shoppen, besuchen keine Freunde" ... sie gehen einfach und mußten sogar warten, um die "Piers" betreten zu können. Es sei ein körperliches Erlebnis für alle Sinne. "Die Menschen werden bombardiert mit sich wiederholenden Dingen". Sie kamen zu "The Floating Piers", weil sie es nicht wiedersehen können." Es waren nicht nur unbedingt Kunstfreunde, sondern Leute, die etwas Ein-Maliges sehen wollten, was nicht wieder passiert."

Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee
© Christo and Jeanne Claude / Photo: André Grossmann

"Sie kamen zu "The Floating Piers", weil sie es

nicht wiedersehen können."


christo - menschen überfluten "the floating piers"

Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee
Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee
Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee

In fünf Monaten wurden auf einer Länge von rd. 3,2 km auf dem Iseosee "The Floating Piers" positioniert, die insgesamt 16 m breit waren und an den Seiten jeweils 2,5 m wie ein Strand in das Wasser abfielen. An den 16 Öffnungstagen im Juni 2016 drängten mehr als 1,2 Mio Besucher auf die "Piers" und die Behörden waren sehr nervös, daß gleichzeitig zu viele Menschen auf "The Floating Piers" unterwegs waren. Zudem gab es keine Geländer entlang der "Piers", die die Spaziergänger in der Sommerhitze vor einem gefährlichen, aber durchaus erfrischenden Bad im ca. 100 m tiefen Iseosee bewahrt hätten.

 

"Only Italy can happen permission to that", resümierte Christo.

Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee
Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee
Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee

Christo - "The Floating Piers" auf dem Iseosee

Rückblick: christo und "wrapped Reichstag"

Christo´s und Jeanne-Claude´s Projekte waren alle geprägt von unglaublicher Geduld und Ausdauer, da sie oftmals jahrelang Überzeugungsarbeit leisten mußten. Eine besondere Herausforderung bestand darin, daß die jeweiligen Kunstprojekte nur in der Vorstellung - auch der Entscheider - existierten; es gab noch nichts zu zeigen oder zu sehen. Diese Schwierigkeiten mit Behörden und Eigentümern wurden durch das - aus deutscher Sicht spannendste - Projekt "Wrapped Reichstag" noch einmal in den Schatten gestellt. Ein Vierteljahrhundert lang hatten sich Christo und Jeanne-Claude bei sechs Bundestagspräsidenten immer wieder um eine Genehmigung bemüht und waren damit dreimal gescheitert. Bei der letzten Chance - vor dem Umbau des Reichstages - "tat Kanzler Kohl alles, daß das Projekt niemals realisiert würde". Während der von der Hausherrin Rita Süssmuth als Bundestagspräsidentin anberaumten Debatte im Bundestag, erinnert sich Christo, klopfte Kohl ostentativ mit seiner roten (=Nein) Abstimmungskarte auf sein Pult, um jedem in seiner Fraktion der CDU/CSU zu signalisieren, daß er gegen das Projekt ist. Christo rechnete mit der abschließenden Ablehnung des Projektes und wurde positiv von einer Mehrheit von 69 Stimmen für die Verpackung des Reichstages überrascht.

Dieser Reisebericht entstand nach einer Reise im Juni 2016.

Schöne Gärten auf der RHS Chelsea Flower Show in London

* Lesezeit 6 Minuten *

              Weitersagen!


Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

Schöne Gärten lassen sich an vielen Orten in England bestaunen. Alljährlicher Höhepunkt der Gartenfestival-Saison ist seit 1913 die Chelsea Flower Show in der Gartenanlage des Royal Hospital Chelsea.

 

 "Wir glauben, daß jeder in jedem Dorf und in jeder Stadt von Gärten profitieren kann, um das Leben zu verbessern, eine stärkere, gesündere und glücklichere Gesellschaft zu bauen und einen besseren Lebensraum zu schaffen. Wir glauben genauso, daß Sie das längst wissen."

(Grußwort der Royal Horticultural Society)

 

Das Traditionsevent steht unter der Schirmherrschaft von HM The Queen, die zum 50. Mal die Gartenshow in 2016 besuchte. Die Royal Horticultural Society registrierte 160.000 Besucher an den fünf Veranstaltungs-tagen.


Es imponiert mir, wie bewahrend und geschichtsbewußt die Traditionsveranstaltungen in Großbritannien gepflegt werden, ob im Sport (The Open Championship mit dessen unvergleichlichen Atmosphäre auf dem Golfplatz, Wimbledon, Ascot ...), in der Kultur (Last Night of the Proms) oder eben mit der Chelsea Flower Show. Die Engländer zelebrieren stilvoll ihre alljährlich wiederkehrenden Events und bleiben ihren Ritualen treu.

Auf der Chelsea Flower Show wird auf höchstem Niveau gezeigt, wie es möglich ist, aus einem Stückchen Land das Wesen einer anderen Welt zu formen.

schöne gärten - gartenkunst auf der chelsea flower show

Aktuell ereilt die altehrwürdige Royal Horticultural Society (RHS) auch eine Diversity-Debatte. Frauen betrachten und gestalten Gärten anders als Männer. Männer stellen gern große Felsen, Maschinen und Metallinstallationen in die Gärten und trimmen die Hecken akkurat, während Frauen einem höheren künstlerischen Anspruch folgen und kompliziertere Gärten designen (lesen Sie über den "Forever Freefolk"-Garten von Rosy Hardy weiter unten).

Eine weitere Diskussion läuft, ob "Gardening" nicht zu sehr eine weiße "middle class"-Beschäftigung darstellt (worauf auch die fast ausschließlich weißen, britischen Besucher hinweisen könnten). Juliet Sargeant, der als erster schwarzer Designer in 103 Jahren den "Modern Slavery Garden" entworfen hat, fordert mehr "diversity" von der RHS.


... und hier planen Sie Ihren perfekten Tag auf der

Chelsea Flower Show


Mehr als 160.000 Besucher pilgern an den fünf Veranstaltungstagen zu den schönen Gärten der Chelsea Flower Show.

East & West Garden, Silver-Gilt Medal (Show Garden)
East & West Garden, Silver-Gilt Medal (Show Garden)

 

Eine hochrangig besetzte Jury bewertet die Gärten nach Kriterien wie Design, Bepflanzung, Qualität der Ausführung und Gesamteindruck und vergibt Medaillen an die Besten. Diese Auszeichnung verhilft vielen Gartendesignern zu lukrativen Folgeaufträgen.

Einige der schönsten Gärten präsentiere ich Ihnen auf dieser Seite.

Die Chelsea Flower Show ist ein gesellschaftliches Ereignis und wird mit täglichen Sondersendungen in der BBC begleitet.


schöne gärten - mathematics garden (Showgarten)

Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

 

Das meint die altehrwürdige und fachkundige Royal Horticultural Society (RHS):

 

Dieser Garten von Nick Bailey

 

feiert die Schönheit, die in der Mathematik und den Algorithmen gefunden werden kann, denen alle Pflanzen, das Wachstum und das Leben unterliegen.


Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

Das Auge folgt unwillkürlich der frei schwebenden Treppe und dem fließenden Kupferband, in das Algorithmen über das Pflanzenwachstum geätzt sind. Das Band symbolisiert einen aufkeimenden Setzling. Der Garten platzt nahezu angesichts des dichten Bewuchses mit Pflanzen aus dem Mittelmeerraum und von der Südhalbkugel der Erde. Aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Blumen bietet dieser Garten den Bienen und Bestäubern über eine lange Saison Nahrung.

Viele dieser Pflanzen sollen zu mathematischen Mustern herangewachsen sein - welche können Sie erkennen?


 

 

Mein Laienblick auf diesen schönen Garten:

 

Mich laden die wie in einer grünen Höhle platzierten hellblauen Gartensessel ein; dort könnte man im Schatten ganz wunderbar einen heißen Sommertag verbringen. Oder einen warmen Sommerregen abwarten, während der Regen  von den herabhängenden Blättern langsam abtropft. Der Ausblick von der bepflanzten Empore ist verlockend. 


schöne gärten - zu gast im royal hospital chelsea

Die schönen Gärten der Chelsea Flower Show werden traditionell im Garten des Royal Hospital Chelsea aufgebaut. Hier kümmert man sich seit 1692 um die Veteranen der Britischen Armee. Heute leben hier mehr als 300 ehemalige Soldaten.

Dies ist Alan´s Geschichte, die Geschichte eines Mannes und die Geschichte einer Nation (Video).


schöne gärten - Forever freefolk (showgarten)

Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

 

 

Das meint die kompetente Royal Horticultural Society (RHS):

 

Dieser Garten von Designerin Rosy Hardy

 

versucht, den Betrachter auf ganz unterschiedlichen Ebenen herauszufordern, einzubinden und zu provozieren.


Der Garten lädt uns ein, die Zerbrechlichkeit der seltenen und schönen Kalkbäche zu betrachten - eine wichtige Ressource in der Natur, die vom Klimawandel und der Umweltverschmutzung bedroht ist. Lediglich 200 Kalkbäche existieren in der Welt, die meisten davon in England.


Der Besucher wandert mit dem Auge durch ein trockenes Kalkbachbett bis zu dessen Quelle. Die Bepflanzung zeigt die sich verändernde Landschaft vom trockenen Flußbett, zu den Wiesen und bis zur üppigen Vegetation an der Quelle.

Mein Laienblick auf diesen Garten:

 

Mich inspiriert der bunte Gartenweg mit seinen fließenden, farbigen Spuren. Was für eine schöne Lösung gegenüber all den Waschbeton- und Plattenwegen.


mit mohnblüten den eigenen vätern gedenken

Was als eine kleine persönliche Ehrung von zwei Australierinnen für ihre Väter begann, die beide im zweiten Weltkrieg kämpften, entwickelte sich zu einer internationalen Geste von Respekt und Erinnerung an alle diejenigen, die ihren Ländern in Kriegen, Konflikten und Friedensmissionen gedient haben.

Lynn Berry und Margaret Knight starten damit, bescheidene 120 Mohnblüten zu häkeln, um sie auf dem "Shrine of Remembrance" in Melbourne für ihre Väter zu "pflanzen".

 

Diese einfache Geste von Liebe und Verehrung entzündete einen Funken und bald häkelten mehr als 50.000 Menschen weitere Mohnblüten.

 

Der ausgezeichnete Landschaftsdesigner Phillip Johnson gestaltete aus 300.000 handgemachten Mohnblüten ein riesiges Mohnblütenfeld auf dem Federation Square in Melbourne.

Für die Chelsea Flower Show in 2016 wurden 35 Kubikmeter (!) Mohnblüten aus Australien eingeflogen und zusätzliche 26.000 gestielte Mohnblüten hergestellt. Mehr als eine halbe Million Arbeitsstunden wurden in das Projekt bisher investiert - und es geht weiter: 2018 kommt es dann zum großen Finale.


Schöne Gärten - garage garden (artisan garden)

Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

 

 

Das meinen die Traditionalisten von der Royal Horticultural Society (RHS):

 

Der Designer Kazuyuki Ishihara

 

hat diesen Garten für einen traditionellen Auto-Enthusiasten gestaltet, in dem die Pflanzen das Fahrzeug zur Geltung bringen.


Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

 

Der Garten ist auf zwei Ebenen geplant. Das Erdgeschoß gehört dem Fahrzeug. Das Dach ist wie ein Garten bepflanzt. Der Garten verschmilzt in seiner Form mit denen des Fahrzeugs, was besonders in der Treppe sichtbar wird.

Ein Jahr hat 365 Tage: Vormittage, Nachmittage, Abende - die Szenerie in einem Garten verändert sich ständig in unzähligen Momenten. In diesem Garten kann man tausend Jahreszeiten erleben.


 

 

Mein Laienblick auf diesen kreativen Garten:

 

Mir gefällt, wie eine profane Garage oder ein oftmals unansehnliches Carport in dichtes Grün gehüllt werden können, ohne die Funktionsfähigkeit als Autogarage zu verlieren. Das Fahrzeug wird inszeniert und kann aus diversen Perspektiven betrachtet werden. Green Car anders gedacht.


schöne gärten - der gartendesigner dan pearson

(Dan Pearson)
(Dan Pearson)

Dan Pearson ist einer der gefragtesten Gartendesigner unserer Zeit. Er präferiert den naturalistischen Stil (im vergangenen Jahr kreierte er einen Felsengarten auf der Chelsea Flower Show als perfekte Illusion eines Stücks verwilderten Parks), um die Sehnsucht der Menschen nach einem unberührten Stück Natur zu befriedigen. Seine Gärten sind das Produkt eines Perfektionisten, der die Natur zähmt und bearbeitet.

"Design erhöht den Geist des Ortes und ermöglicht den Menschen, Teil davon zu werden."

Sein liebstes Projekt ist der Millenium Forest in Japan. Auf der Nordinsel Hokkaido hat er zehn Jahre lang an der Gestaltung des 240 ha großen Jahrhundertwaldes Tokachi Millenium Forest gearbeitet. Sein Studio ist für die anspruchsvolle Bepflanzung der Garden Bridge in London verantwortlich. Die Überspannung der Themse mit einer Garten-Brücke wird heftig diskutiert; dabei geht es um die öffentliche Zugänglichkeit des Parks und natürlich um die Kosten. Die Realisierung ist derzeit offen.

 

Seit einiger Zeit publiziert Dan Pearson online sein eigenes Landschafts- und Gartenmagazin "Dig Delve".

(mit Auszügen aus dem Zeitungsartikel "Geordnetes Durcheinander" in der FAS vom 8. Mai 2016)

Dan Pearson hat in den Royal Botanic Gardens in Kew (im übrigen ein sehr sehenswerter botanischer Garten in London) studiert.


Dieser Reisebericht entstand nach einer Reise im Mai 2016.

Gartenfestival - 7 wertvolle Tipps für die Chelsea Flower Show

              Weitersagen!


Nachmittags reicht dann die Schlange vor dem Eingang einige hundert Meter bis zur Underground-Station Sloane Square zurück. Das Gedränge auf dem 4,5 ha großen Gartengelände wird mit typisch britischem Humor kommentiert: "Du kannst kaum die Spitze eines Fingerhutes sehen."

Mit meinen Tipps können Sie das Gartenfestival entspannt genießen!

Das Gartenfestival in Chelsea, die RHS Chelsea Flower Show, droht schon fast Opfer ihres eigenen Erfolges zu werden. Rund 160.000 Besucher wollen an den fünf Öffnungstagen die schönen Gärten auf dem renommiertesten Gartenfestival in England sehen. Und die Besucher bleiben immer länger. Aus diesem Grund stehen die Gäste auf der Chelsea Flower Show oftmals in 6er Reihen vor den Showgärten, um einen Blick zu erhaschen.


... hier können Sie schon einmal die schönen Gärten auf der RHS Chelsea Flower Show bewundern!


gartenfestival - 7 wertvolle Tipps für ihren perfekten tag

Tickets frühzeitig buchen

Das Gartenfestival in Chelsea findet immer im Mai statt. Für Dienstag und Mittwoch können nur Mitglieder der Royal Horticultural Society Eintrittskarten erwerben - so bleiben für Sie Donnerstag bis Samstag, wobei der Samstag etwas Spezielles bietet (siehe nebenstehenden Tipp!).

Sie erhalten in der Regel noch Anfang des Jahres zuverlässig Eintrittskarten, wobei ab April die Ticketpreise für den Endspurt angehoben werden.

Afternoon Tea auf dem Gartenfestival?

Es ist ein stilvolles britisches Vergnügen, auf dem Gartenfestival in Chelsea zu speisen. Besonders begehrt scheinen die raren Tischreservierungen - in dieser Reihenfolge - für Afternoon Tea, Breakfast, Lunch und Dinner zu sein. Hierfür unbedingt die Tickets noch im Altjahr kaufen!

Tagesticket kaufen!

Die Tore öffnen um 8 Uhr und ich empfehle Ihnen, gleich zu Beginn auf dem Gelände einzutreffen, da morgens der Publi-kumsandrang noch überschaubar ist. Zuerst sollten Sie sich die Show-Gärten - dann noch aus der ersten Reihe - in Ruhe anschauen, danach das große Pflanzenzelt und zum Schluß die Ladenzeile der Gartengeschäfte.

Die 15:30 und 17:30 - Tickets am Donnerstag und Freitag nachmittag lohnen dann, wenn man sich noch einen "Nachschlag" auf dem Gartenfestival gönnen möchte.

Das Gartenfestival plündern!

Am Samstag, dem letzten Veranstaltungstag, schließen die Tore bereits um 17:30 Uhr statt 20:00 Uhr an den anderen Tagen. Dafür beginnt um 16 Uhr der Verkauf der Pflanzen auf dem Gartenfestival. Denken Sie dabei aber an Ihr Fluggepäck.

Als ausgedehnte Besichtigungstage scheinen mir Donnerstag und Freitag die bessere Wahl zu sein.

Losglück: Charity Gala Preview

Wollen Sie es einmal so richtig "krachen" lassen? Dann empfehle ich Ihnen, sich an der Ticket-Lotterie für die Eröffnungsgala zu beteiligen. Jetzt für nächstes Jahr registrieren, ab August gibt es dann die Antragsformulare und im November können Sie dann das Bekleidungshaus Ihres Vertrauens aufsuchen. Viel Glück!

Noch mehr Gartenfestivals

Die RHS richtet neben der Chelsea Flower Show noch weitere heraus-ragende Gartenfestivals in herrschaftlichem Ambiente aus. Die größte Veranstaltung ist mittlerweile die RHS Hampton Court im Juli.

Priviligiert zur Chelsea Flower Show

Auf meiner Seite "Schöne Gärten - Chelsea Flower Show" stelle ich Ihnen das Royal Hospital Chelsea und seine Bewohner vor. Vielleicht wollen Sie ein "Platinum Friend" des Royal Hospital Chelsea werden und erhalten dafür u.a. einen privaten Zugang zur Chelsea Flower Show.


Breslau - "Hey Joe" von Jimi Hendrix und 7.356 musiker holen den Gitarren-Weltrekord

              Weitersagen!


Alljährlich zum 1. Mai kommen Gitarrenspieler aus Polen und ganz Europa in Breslau / Wroclaw zum "Hey Joe - Thanks Jimi" - Gitarrenfestival zusammen. Die Hobbymusiker treffen sich, um gemeinsam zu spielen, sich auszutauschen und bei dieser guten Gelegenheit den "Guitar Guinness Record" zu brechen. Die Idee geht auf das Jahr 1997 zurück, als 17 (!) Gitarrenspieler "Hey Joe" aufführten und etwas Großes organisieren wollten.

 

Mit jedem Jahr wuchs das Event rasant weiter - über 588 Gitarristen in 2003 und erstmals mehr als 1.000 Musikern in 2005. Im Jahr darauf konnte erstmals der "Guitar Guinness Record" mit 1.581 Gitarristen in Breslau / Wroclaw gebrochen werden. In 2016 rockten 7.356 Instrumentalisten den Rynek. Über die Jahre nahmen viele Stars wie der Gitarrist Steve Morse von Deep Purple, Ray Wilson, Nazareth und die Gipsy Kings teil. Den Soloauftritt von Al Di Meola in 2016 gibt es hier.

Wer Lust hat, selbst einmal mitzuspielen oder mitzusummen sollte sich den 1. Mai für Breslau / Wroclaw fest vormerken - auch als Zuschauer macht es große Freude, dabei zu sein, wie man hören kann:

 "Hey Joe" klang 2016 akustisch und elektronisch richtig gut!

 

Auf der Webseite des Veranstalters "heyjoe" gibt es alle weiteren Informationen.

Ballonfestival - 8 Tipps für Ihren perfekten Tag in Bristol und beim Ballooning

              Weitersagen!


Ballonfestivals in Deutschland und Europa

Deutscher Freiballonsport-Verband: Veranstaltungsübersicht

 

casamundo: Übersicht Montgolfiaden

 

Warsteiner Internationale Montgolfiade

(angabegemäß das größte Ballonfestival in Europa)


ballonfestival in bristol: 5 Tipps für ihre heissluftballonfahrt

  • Frühzeitig - Monate im voraus buchen - sehr begehrte Tickets!
    Obwohl über 100 Ballooning-Teams am Ballonfestival teilnehmen, bieten nur 5 Anbieter eine Mitfahrgelegenheit in einem Heißluftballon an.
  • Anbieter vergleichen - kleine Ballonkörbe bevorzugen!
    Es macht mehr Spaß, mit einer kleinen Gruppe von 8 Personen in einem Heißluftballon zu fahren. Die meisten Anbieter nutzen große Ballonkörbe mit bis zu 16 Personen.
    Ich bin mit First Flight und Bristol Balloons gefahren. Für beide Anbieter fahren erfahrene Piloten; verläßlicher Kundenservice auch im Trubel des Festivals. First Flight fährt mit 8 Personen, was insbesondere bei den Startvorbereitungen und der Landung atmosphärisch schon einen Unterschied macht.
  • Grandioses Erlebnis rechtfertigt hohe Ticketpreise!
    Die Fahrten finden während der morgendlichen und abendlichen Massenstarts statt - schauen Sie sich die spektakulären Fotos in meinem Eventbericht über das Ballooning an. Kalkulieren Sie mit einem Preis von ca. £ 250 für eine rund 1-stündige Fahrt. Da kommt uns zum Glück der drastisch gefallene £-Kurs sehr entgegen.
    Die Fahrten finden nur bei guten Wetterbedingungen statt. Bitte erkundigen Sie sich vorab genau über Gutscheine und etwaige Erstattungen für ausgefallene Fahrten.
  • Ich bevorzuge den Start am frühen Morgen!
    Mir ist keine verläßliche Regel bekannt, ob die Startzeiten morgens oder die Startzeiten am Abend weniger vom Wetter beeinflußt sind; gerüchteweise soll es morgens stabiler sein.
    Morgens ist es auf dem Ballonfestival deutlich ruhiger; es wird gerade erst hell. Familiäre Stimmung; die echten Ballonfans sind auf dem Festgelände. Das Licht insbesondere zum Fotografieren ist klasse. Abends kämpft man sich erst einmal durch die Menschenmengen auf dem Ballonfestival zum Startplatz. Dafür erhält man einen fantastischen Blick von oben auf das proppenvolle und brummende Festgelände - verschaffen Sie sich selbst einen Eindruck anhand meiner Fotos in meinem Eventbericht.
  • Leichte Jacke und festes Schuhwerk mitnehmen!
    Man fährt "mit dem Wind" - also spürt diesen nicht. Aufgrund der nicht allzu großen Fahrthöhe während der Massenstarts reicht im Sommer eine leichte Jacke. Festes Schuhwerk benötigt man unbedingt bei Start und Landung. Bitte alle weiteren Hinweise der erfahrenen Veranstalter unbedingt beachten.

Ballonfestival in Bristol: 3 Tipps zum perfekten festivalbesuch

  • Am bestem zu Fuß oder per Shuttle zum Ashton-Court!
    Der Eintritt zum Ballonfestival in Bristol ist frei. Lediglich die am besten vorab zu reservierenden Parkplätze kosten Geld.
    Aufgrund der Staus nach Veranstaltungsende empfehle ich den Shuttle oder einen schönen Spaziergang (knappe Stunde) in die Innenstadt von Bristol.
  • Ballonglühen und Feuerwerk auf jeden Fall anschauen!
    Das Ballonglühen und das anschließende, mit Musik unterlegte Feuerwerk am Donnerstag und Samstag abend (9 pm) ist ein Highlight auf dem Ballonfestival.
    Bester Zuschauerplatz hierfür ist aus meiner Sicht die dem "Balloonist Village" gegenüberliegende, am tiefsten gelegene Seite des Festplatzes (vor den "Trade Stands").
  • Picknicken auf einem relaxten Sommervergnügen!
    Das Ballonfestival ist ein entspanntes Sommervergnügen insbesondere auch für Familien aus Bristol und der Umgebung. Am besten eine Decke mitbringen, auf dem sanft abfallenden Rasen picknicken - für Verpflegung und Getränke ist reichhaltig gesorgt - und den kleinen Showeinlagen (Fallschirmspringern, Doppeldecker-Flugeinlagen, Modellflieger uvm.) auf dem Festplatz tagsüber zuschauen.

Ballooning mit 113 Heißluftballonen

* Lesezeit 5 Minuten *

              Weitersagen!


Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

Ballooning, neudeutsch für eine Heißluftballonfahrt, ist faszinierend.


Ballooning in einem Massenstart mit
113 Heißluftballonen läßt die Endorphine tanzen!

 

"The smoke is green, we are going off", schallt es aus den Lautsprechern der International Balloon Fiesta in Bristol. Die hoffnungsvoll erwartete Entscheidung der Jury wird von den Zuschauern mit einem erleichterten Aufschrei und Applaus begrüßt. Hier wird kein neuer Papst gewählt, vielmehr signalisiert die Farbe des Rauches, was aufgrund von Wind (spürbar mehr als 20 km/h erlauben keine sicheren Starts und Landungen mehr) und Wetter (Regen macht die Ballone zu schwer) für die Heißluftballon-Piloten heute möglich ist:

 

Roter Rauch bedeutet, es geht gar nichts; gelber Rauch verspricht am Boden festgehaltene Heißluftballone und grün heißt, wir steigen auf in einem Massenstart mit 113 weiteren Heißluftballonen über Bristol. Ballooning at it´s best!

... und wer es gar nicht mehr abwarten kann, startet gleich hier sein Ballooning-Abenteuer


Ballooning - harte arbeit vor dem start im heißluftballon

Mein Wecker klingelt um halb fünf und eine knappe Stunde später erreiche ich in der ersten Morgendämmerung den Startplatz der "37. International Balloon Fiesta" im Park von Ashton Court. Schon zu dieser frühen Stunde strömen unzählige Ballonfans mit ihren Decken, Picknickkörben und Champagnerflaschen hinaus zum Festplatz vor den Toren von Bristol. Die ersten Buden öffnen für ein deftiges englisches Frühstück und einen wachmachenden Kaffee. Die Piloten und ihre Ballooning-Teams bereiten bereits den Start vor. Eine Vielzahl von schlaffen Ballonhüllen ist über die mehrere Fußballfelder große Startwiese ausgebreitet. Immer weitere Landrover mit dem eigenen Fluggerät auf dem Trailer umkurven vorsichtig die ausgelegte Ballonseide. Von außen erscheint es mir als wirres und unkoordiniertes Vorgehen, dabei hat jeder Pilot seine Startfläche genau zugeteilt bekommen.

Nach dem Briefing der Piloten wird es hektisch auf dem Spielfeld, als gelte es das "inflation race" zu gewinnen. Die Brenner fauchen wie Drachen und die Windmaschinen heulen angetrieben von ihren Dieselmotoren los. Zunächst wird kalte Luft in die Ballonhülle geblasen. Nigel - der Engländer ist seit 25 Jahren Berufspilot und hat von Neuseeland bis zur Serengeti schon alles von oben gesehen - steigt in die flatternde Hülle hinein und prüft, ob sich die über 300 kg Stoff richtig entfalten.

 Danach streift Nigel die dicken Handschuhe über und wirft den Flammenwerfer an, um die Luft zum Auftrieb des Heißluftballons zu erwärmen. Die Hitze schießt mir ins Gesicht,

da ich an einer Seite die Hülle offenzuhalten habe.

Der Lärm um mich herum läßt nur noch geschrieene Kommandos zu, da mehr als 100 Teams gleichzeitig ihre Windmaschinen rotieren lassen und die Brenner zu feuern beginnen. Während einige Flughüllen noch schlaff am Boden liegen, gewinnen andere prall werdend langsam an Gestalt und wie in Zeitlupe erhebt sich Nigel´s "A-Gas"- Heißluftballon vom Boden und richtet den Korb auf.

Ballooning - umjubelter start der heißluftballonfahrt

Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

 

Erste Heißluftballone steigen unter dem Jubel der Zuschauer - mehr als 100.000 werden an den vier Tagen gezählt - hinauf in den Morgenhimmel. Wir sind acht Passagiere und klettern rasch in unsere nach Gewichtskriterien vorher festgelegten Korbabteile. Ich wippe locker in den Knien und nehme meine Startposition in den Wind schauend ein, damit ich bei einem unerwarteten Umstürzen des Korbes nicht auf das Gesicht schlage. Die Seile, mit denen der immer stärker aufstrebende Heißluftballon noch am Landrover befestigt ist, werden gelöst und fast unmerklich steigen wir auf.

Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

Eben noch waren wir eingezwängt in ein Gewimmel wogender Ballonhüllen nun

 

wird der Blick frei auf eine unvergleichliche Szenerie mit noch Dutzenden Heißluftballonen in den Startvorbereitungen am Boden.

 

Unter, über und neben uns starten weitere Ballooning-Teams ihre Fahrt und wo ich auch hinschaue, schweben bunte Flugkörper im jetzt sattblauen Himmel über Bristol.

 

 

Ballooning ist eine fahrt - kein flug! - im heissluftballon

Ich bin glücklich, frühzeitig eine der raren Mitfahrgelegenheiten ergattert zu haben. Obwohl über 100 Ballooning-Teams am Festival teilnehmen, bieten nur wenige Teams eine Mitfahrgelegenheit für zahlungswillige Passagiere im Heißluftballon an.

... starten Sie hier Ihr eigenes Ballooning-Abenteuer


Die große Mehrheit der Piloten befördert Markennamen oder auch politische Botschaften (ein Heißluftballon in den Nationalfarben von Tibet) auf behaltenswerte Weise über und in die Köpfe der Menschen. Und es funktioniert. Wo immer wir auftauchen, gehen die Blicke der Passanten nach oben, legen den Kopf in den Nacken und zücken ihre Mobiles für ein Foto der besonderen Art, wenn wir nur knapp über die Dächer und Schornsteine hinweggleiten. Einprägsamer, schöner und freundlicher lassen sich Werbebotschaften kaum platzieren.

ballooning - ´runter kommen sie alle ...

Die Landung ist bei allem, mit dem man fliegt, am aufregendsten. In der Flugkarte auf Nigel´s ipad sind die Gegenden eingekreist, wo sich eine Landung nicht empfiehlt - die dortigen Farmer haben "schlechte Laune". Wir spotten von weitem eine Weide mit großer Landezone und prüfen durch unsere Teleobjektive, ob Hindernisse das Areal blockieren. Ganz sicher wollen wir bei den Stromleitungen gehen und - wenngleich Bristol zur "European Green Capital 2015" gekürt wurde - können wir keine Windräder ausmachen.

Wir sinken langsam und kontrolliert hinab und erhalten jetzt erst einen prickelnden Eindruck von der zügigen Geschwindigkeit über Grund.

Wir huschen knapp über eine Hecke, die die Wiesen dicht einfassen und vor dem ewigen Wind von der Keltischen See schützen, und setzen sportlich - will meinen: hart - auf. Unser Heißluftballon verspürt jedoch noch keine Lust, seine Fahrt zu beenden und die Luft rauszulassen, sondern schwingt sich wieder leicht empor und wir holpern und hüpfen im Weidekorb über die Wiese. Ich blicke gegen die Fahrtrichtung, um so am ehesten einem umstürzenden Korb nach der Landung unbeschadet entsteigen zu können.

Dennoch sehe ich mit einem Blick über meine Schulter die nächste Hecke und einen davor verlaufenden Stacheldrahtzaun bedrohlich nahe kommen.

Ein langgezogenes Fauchen des Brenners zeigt uns an, daß Nigel die Gefahr früh genug erkannt hat und heizt der Ballonhülle noch einmal kräftig ein. Wir steigen schnell genug auf, lassen den Zaun unbeschadet unter uns zurück und nehmen die nächste Wiese ins Visier. Nur einmal hat sich der Heißluftballon uns widersetzt und wir setzen jetzt sanft auf.

Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

 

 

 

Nigel öffnet mit einem Seil eine Stoffluke an der Spitze des Heißluftballons und die warme Luft entweicht. Die eben noch prächtige, straffe Nylonhülle schrumpelt langsam zusammen und fällt lautlos ins Gras. Wir klettern aus dem Korb, während über uns mehr und mehr Heißluftballone auf der Suche nach einem sicheren Landeplatz hinwegschweben.

Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol
Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol
Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

 

Die uns am Boden gefolgten Teamfahrzeuge werden per Funk zu unserem Landeplatz dirigiert und haben einige Mühe, den Eigentümer der Wiese ausfindig zu machen. Die Farmer erwarten nach einer Landung auf ihrem Land ein paar Flaschen Bier oder eine Flasche Whisky als "Entschädigung" für die Spuren, die Heißluftballon und Landrover im Gras hinterlassen. In diesen Tagen des Festivals ein einträgliches Geschäft für die Landbesitzer, die sich keine Landung entgehen lassen.

 

Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol
Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

Ballooning - heißluftballone tanzen im himmel

Haben wir nicht schon als Kinder mit großem Stolz unseren Luftballon, vorsichtshalber zweimal um das Handgelenk gebunden, vom Jahrmarkt nach Hause geführt? Meistens entwischte uns der Luftballon dann doch in einem unaufmerksamen Moment und stieg in den Himmel hinauf. Nach den ersten Tränen schauten wir ihm gebannt hinterher und kniffen die Augen zusammen, um den Luftballon nur ja nicht zu früh aus dem Blick zu verlieren. Dabei sannen wir darüber nach, was wohl von dort oben zu sehen sein mag und wo unser Luftballon landen würde.

Vermutlich verfolge ich deshalb noch immer jeden Heißluftballon am Himmel mit Neugier und Freude.

Und so erkläre ich mir meine Glücksgefühle beim Anblick dieser Bilder: Unter den Klängen von "Tubular Bells" von Mike Oldfield heben die bunten Heißluftballone die Schwerkraft scheinbar mühelos mit heißer Luft auf und erscheinen am Himmel gleich aufgehängten Lampions oder kreisenden Planeten. Es geht wild durcheinander, es gibt große und kleine, leuchtende und matte und manche bewegen sich schneller als andere. Einige drehen sich um die eigene Achse, andere steigen hoch hinauf. Wieder andere können nicht voneinander lassen, berühren sich und fahren gemeinsam gen Horizont.


ballooning - das besondere Foto von unterwegs

Ballooning, Heißluftballonfahrt, Heißluftballon, Ballonfestival, Bristol

 

 

 

Der Winter kehrt schon wieder mitten im August in Bristol ein! Keine schlechte Überraschung, wenn plötzlich ein riesiger Heißluftballon auf dem gepflegten englischen Rasen landet und die Besatzung nach einer heißen Tasse Tee fragt.


Dieser Reisebericht entstand nach einer Reise im August 2015.

 Empfehlen Sie diese Reiseberichte gerne weiter!


gleich weiterlesen und jeden neuen Reisebericht bequem online erhalten

Antarktis, Blogkarte, insweite-reisen.de, Ziele, Blog
Elbphilharmonie, Hamburg, Blogkarte, insweite-reisen.de, Ziele, Blog

welches event können sie den lesern empfehlen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0